Menu

Workshop Lebensraum Engadin am 20. März 2015 in Zernez

Der Workshop fand mit sehr hoher Beteiligung statt. Die Weiterführung des Projektes wurde so besprochen, dass die Region Oberengadin und Region Engiadina Bassa nach Fertigstellung der Studien und der Zusammenfassung der Ergebnisse des Workshops nochmals kontaktiert wird. Im Unterengadin sprach sich der Stiftungsrat der PTE für eine Weiterverfolgung des Projektes aus. Wie dies angegangen wird, folgt nach der definitiven Vorlage aller Unterlagen. Die Studie der WSL über die Wasserressourcen im Einzugsgebiet Inn unter verschiedenen Klimaszenarien kann nach Fertigstellung per email über info.proterrae.ch angefordert werden.

hier ein paar Eindrücke des Workshops 

 

 die Gruppe Landwirtschaft beim Workshop Teil A

Der Workshop Tourismus

Zusammenfassung der erarbeiteten Konflikte und Lösungsmöglichkeiten

Die Podiumsteilnehmer bei der abschliessenden Diskussion des Workshops

Hier die Informationen vor dem Workshop:

Die verschiedenen Sektoren sind eingeladen in kleinen Gruppen die Nutzungsansprüche die an die Ressource Wasser bestehen zusammenzutragen und sie unter den absehbaren klimatischen Veränderungen zu bewerten. Welche Anpassungsstrategien bestehen und wie das weitere Vorgehen aussehen könnte wird an diesem Workshop mit lokalen und regionalen Vertretern der verschiedenen Interessensgruppen diskutiert.

Falls Sie sich noch anmelden möchten, können sie/Portals/proterraengiadina/Docs/Program_Spazi_Viver_Engiadina_20_marz_2015.pdf das Programm ansehen und sich per email an info.proterrae.ch anmelden.

Unter folgendem link können sie noch weitere Informationen zum Projekt herunterladen. /Portals/proterraengiadina/Docs/Infoblatt_Lebensraum_Engadin.pdf