Menu

AKTUELLES 2018

Öffentliche Sprechstunden über das integrale Einzugsgebietsmanagement - Wasser: eine Lebensgrundlage unserer Region

Sie können sich über das Projekt an folgenden Tagen informieren. Besuchen Sie uns einfach im Gemeindehaus Scuol, Bagnera 170, 1. Stock im Büro der UNESCO Biosfera Engiadina Val Müstair. Sie müssen sich nicht anmelden. Die Sprechstunden finden an folgenden Tagen statt:

  • Montag, 9. April 2018, 14.00-16.00 h
  • Dienstag, 10. April, 10.00-12.00 h
  • Montag, 16. April 2018, 10.00-12.00 und 14.00-16.00 h
  • Dienstag, 17. April, 10.00-12.00 und 14.00-16.00 h

Einfacher Einstieg in die Welt der Botanik. Einsteigerkurs im Engadin (Scuol)

Vom 8. Mai bis zum 11. August finden an 4 Abenden (8.5./29.5./26.6./17.7.) Kurse zum Einblick in die Pflanzenfamilien statt. Abgeschlossen werden diese Abende mit einer Exkursion am 11. August. Kurssprache ist Deutsch. Wenn Sie dies interessiert, finden Sie hier den Flyer oder weitere Informationen bei Botanik Exkursionen. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Ornithologischer Feldkurs im Engadin 2018/2019

Ab Herbst 2018 wird bei genügend Teilnehmern ein ornithologischer Feldkurs im Engadin angeboten. Falls Sie Interesse daran haben, melden sie sich bei uns. Der Kurs wird vom Vogelschutz Engadin und der Stiftung Pro Terra Engiadina organisert und durch die Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Graubünden geleitet. Bei Interesse freuen wir uns über eine Mitteilung von Ihnen per email oder Telefon 079 438 50 08

Festival der Natur 2018

Während des Festivals der Natur, vom 24.-27. Mai finden im Engadin, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen Veranstaltungen statt. Sie finden diese ab dem 16. April 2018 unter folgendem Link: Festival der Natur 2018

Wassererlebnis an der Brancla - die Gewässerperle ausgeschieden vom WWF

Am Donnerstag, 24. Mai 2018 findet die Exkursion an der Brancla, der Gewässerperle des WWF statt. Geleitet wird die Exkursion von Rosmarie Walter. Die Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem WWF Graubünden statt. Treffpunkt ist in Ramosch, Postautohaltestelle Fermada um 9.45 h. Die Exkursion dauert ca. 4 Stunden. Ab 16. April finden Sie diese Exkursion auf der homepage Festival der Natur. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Abendbeobachtung Biber & CO

Am Donnerstag, 24. Mai 2018, 20 h findet in Samedan, Treffpunkt beim Camping Cravatscha, Restaurant Pista 21, eine Nachtexkursion statt.Geleitet wird die Exkursion von Mathis Müller, Vogelwarte Sempach. Die Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem Vogelschutz Engadin und der Vogelwarte Sempach statt. Die Exkursion dauert ca. 2 Stunden. Ab 16. April finden Sie diese Exkursion auf der homepage Festival der Natur. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Wiesenbrüter im Unterengadin

Am Freitag, 25. Mai 2018 findet die Exkursion zu den Wiesenbrütern statt. Geleitet wird die Exkursion von Rosmarie Walter. Die Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem Vogelschutz Engadin und der Vogelwarte Sempach statt. Treffpunkt ist in Scuol, Bahnhof um 8.30 h. Die Exkursion dauert 3-4 Stunden. Ab 16. April finden Sie diese Exkursion auf der homepage Festival der Natur. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Auals - Wasserwege und ihre Bedeutung für Natur, Mensch und Landschaft

Am Samstag, 26. Mai 2018 findet die Exkursion zu den Auals in Tschlin statt. Geleitet wird die Exkursion von Raimund Rodewald, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, Paul Grimm, Historiker und Angelika Abderhalden, Landschaftsökologin. Treffpunkt ist in Tschlin, bei der Postautohaltestelle um 12 h. Die Exkursion dauert ca. 4 Stunden. Ab 16. April finden Sie diese Exkursion auf der homepage Festival der Natur. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Landwirtschaft und Kulturlandschaft

Am Sonntag, 27. Mai 2018 findet eine Exkursion in Ardez statt. Ardez ist als Smaragdgebiet ausgeschieden. Geleitet wird die Exkursion von Regula Bücheler. Die Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem WWF Graubünden und dem Schweizerischen Nationalpark statt. Treffpunkt ist in Ardez am Bahnhof um 9.15 h. Die Exkursion dauert ca. 4 Stunden. Im Smaragdgebiet gibt es auch sonst die Möglichkeit eine Wanderung mit der vom WWF, der Stiftung Pro Terra Engiadina und dem Schweizerischen Nationalpark entwickelten app zu machen. Ab 16. April finden Sie diese Exkursion auf der homepage Festival der Natur. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

 

Einfacher Einstieg in die Welt der Botanik. Einsteigerkurs im Engadin (Scuol)

Vom 8. Mai bis zum 11. August finden an 4 Abenden (8.5./29.5./26.6./17.7.) Kurse zum Einblick in die Pflanzenfamilien statt. Abgeschlossen werden diese Abende mit einer Exkursion am 11. August. Wenn Sie dies interessiert, finden Sie hier den Flyer oder weitere Informationen bei Botanik Exkursionen. Sie können sich aber auch direkt per email anmelden: email PTE.

Futterbaukurse für Landwirte und weitere Interessierte

Am Mittwoch den 30. Mai finden in Sent und im Val Müstair Futterbaukurse statt. Geleitet werden diese durch den Plantahof Graubünden. Wenn Sie dies interessiert schicken sie uns einfach ein email PTE.

 

Botanik für Landwirte 2018

Im Engadin und Val Müstair finden an 4 Terminen Botanische Kurse für Landwirte statt (Ardez, 12. Juni / Ramosch 13. Juni / Tschierv 21. Juni / Samnaun 3. Juli). Diese Kurse werden im Rahmen des Landschaftsqualitätsprojektes Engiadina Bassa Val Müstair angeboten. Geleitet werden die Kurse von Constanze Conradin, Botanik Exkursionen. Wenn Sie dies interessiert, finden Sie hier die Flyer für alle Kurse. Sie können uns aber auch gerne kontaktieren oder sich auch direkt per email anmelden: email PTE.

 

Infos zum Projekt Historische Terrassenlandschaften

Vor allem zu den beiden Teilprojekten 'istorgia a bocca' und kulturelle Ökosystemleistungen finden sie hier.

Trockenmauerbauwochen 2018 im Frühling in Ardez und im Herbst Susch

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Umwelteinsatz Schweiz und der Pro Natura werden 2 Ferienarbeitswochen zum Wiederaufbau von Trockensteinmauern angeboten. Sie finden in Ardez vom 3.-9. Juni und in Susch vom 30. September - 6. Oktober 2018 statt

Wenn Sie mehr wissen wollen, so schreiben Sie uns einfach eine email. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Stattgefundene Veranstaltungen 2018:

 

Biodiversitätstag 2018 in der Aue von Strada

Am Samstag, 7. April 2018 findet der diesjährige Biodiversitätstag in den Auen von Strada statt. Nach einer kleinen Exkursion durch die Auen von Strada können Sie aktiv die Förderung der Artenvielfalt in der Aue von Strada unterstützen. Das Programm finden sie hier. Wenn Sie sich anmelden wollen, können Sie dies auch per email machen. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme am diesjährigen Biodiversitätstag.

Vielen herzlichen Dank allen die teilgenommen haben. 



2016/17 bereits stattgefundene Veranstaltungen:

Referat über die Terrassenlandschaft Ramosch, Mittwoch 23. August 2017

Wissenschaftler und Studenten berichten über ihre Forschungsarbeiten über die Entstehung der Terrassenlandschaft Ramosch. Nähere Informationen finden sie hier.

Biodiversitätstag in Scuol am 29. April 2017

Falls Sie Interesse haben, die schönen Trockenweiden von Scuol und Ftan zu erkunden und aktiv dazu beizutragen etwas für ihre Erhaltung zu tun, freuen wir uns sehr über eine Anmeldung oder einfach über Ihr Erscheinen. Das Programm dazu ist hier:

Programm deutsch

Programm romanisch

Veranstaltungen zum 25 jährigen Jubliläum des Fonds Landschaft Schweiz (FLS)

Der FLS unterstützt seit langem Projekte in der Region zum Erhalt und Förderung von Natur, Kultur und Landschaft. Eines davon war die Unterstützung der Alleen von Sent. Die Società d`Ütil Public Sent (SÜP) verfolgte immer schon das Ziel diese für die Natur und Landschaft wertvolle und im Engadin seltene Landschaftsstrukturen zu erhalten und wenn möglich auch neue Bäume zu pflanzen.

Die erste Veranstaltung, der Tag der Alleen in Sent hat zum 25 Jahre Jubliläum des Fonds Landschaft Schweiz stattgefunden. Die SÜP und die PTE haben sich sehr über das zahlreiche Erscheinen und Interesse der gut 50 Teilnehmer für die Alleen in Sent gefreut. Die Veranstaltung hat am Samstag, 30. April  in Sent stattgefunden. Wen das  Programm noch interessiert ist dies HIER noch vorhanden. Die Informationen über die SÜP, die Geschichte und Probleme der Alleen von Sent wurden von Aita Zanetti, Andri Poo (beide SÜP), Riccardo Nesa und Thomas Kohl kompetent dargestellt. Die Pflanzung eines Alleebaumes in Ehren an Erich Suter, der die Projekte der SÜP immer unterstützt hat, war ein schöner Moment des Tages der Alleen. Wir hoffen, dass dieser anwächst und sich zu einem grossen Alleebaum entwickelt. Der Baum wurde vom Forstgarten Rodels gespendet. Auch diesem einen ganz herzlichen Dank. Die Teilnehmer diskutierten auf der Wanderung und auch anschliessend bei der Marenda die auf dem Hof von Aita und Jachen Zanetti als Abschluss stattfand. Davor wurden die Teilnehmer von Regula Ott, als Vertreterin der Kommission des Fonds Landschaft Schweiz über die Geschichte und die Arbeit des FLS informiert. Wen die Arbeit des FLS interessiert, kann sich hier im Detail informieren.

Im folgenden sind ein paar Eindrücke des Tages der Alleen.

 

 

2016 durchgeführte Projekte im Überblick:

Trockenmauerbau in Ftan und Lavin (SUS, mit Zivildienstleistenden)

Die Stiftung Umwelteinsatz Schweiz (SUS) arbeitet mit Zivildienstleistenden an der Wiederinstandstellung von wertvollen Trockensteinmauern. Dieses Jahr wird in Ftan an der 2015 begonnenen Wiederinstandstellung weitergearbeitet. In Lavin wird entlang des Wanderweges von Lavin nach Guarda eine Trockensteinmauer wiederinstandgestellt. Anfang Juni sind die Zivildienstleistenden mit Leitern der SUS beim Arbeiten zwischen Lavin und Guarda. Falls sich jemand dafür interessiert, freuen sich die Zivildienstleistenden sicher über einen Besuch.

Trockenmauerbauwoche in Ftan im Frühling 2016 und in Zernez und Sent im Herbst 2016

Mehr Informationen dazu finden Sie HIER...  

GEO Tag der Artenvielfalt in Tschlin am 25. Juni 2016

Der GEO Tag der Artenvielfalt findet am 25. Juni 2016 in Tschlin statt. Wir freuen uns jetzt schon auf diesen Tag und falls Sie sich direkt anmelden wollen ist das auch per email an: info@proterrae.ch möglich. Weitere Informationen folgen hier: 

Erlebnisreiche Tage am Wasser können für 2016 nach Wunschterminen gebucht werden.

Anmeldungen per email an: info@proterrae.ch möglich.

Biodiversitätstag zur Förderung des Auerhuhns in Sent am 4. Juni 2016

Der Tag konnte trotz schlechter Wettervorhersage durchgeführt werden. Die Teilnehmer waren sehr motiviert und die aktive Arbeit wie auch die Spurentaxation des Auerhuhns zeigten gute Ergebnisse. Das gemeinsame Mittagessen und die Marenda die von den vier Landwirtinnen aus Sent (Tina Maria Ritz, Sabina Stricker, Anna Barbla Buchli, Aita Zanetti) organisiert wurde fand grossen Anklang.

Bilder folgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NaturAktiv_Guarda_110826 011.jpg