Menu

Trockenwiesen und -weidenpflege mit Ziegen

Chücha & Ziepfle

Das Projekt, welches zum Ziel hat wertvolle Standorte, vor allem Trockenwiesen und -weiden, mit Ziegen offenzuhalten und in eine nachhaltig bewirtschaftete Fläche rückzuführen. 2014 begann das Projekt mit einem Geissenbetrieb in Bos-cha. Es wurden zunächst die potentiell zu pflegenden Flächen kartiert und priorisiert. Das Ziel war einen nachhaltig wirtschaftenden Geissenbetrieb, möglichst auch kostenneutral, aufzubauen. Das erste ist einfacher zu erreichen als das zweite.

Der Name Chücha ist die romanische Abkürzung und ist ausgeschrieben: chüra cun chavras was der deutschen Abkürzung: Ziepfle welches ausgeschrieben Ziegen Pflege ist und sich auf die Beweidung wertvoller Flächen durch Ziegen zur Förderung der Biodiversität bezieht.

Hier ist eine kurze Beschreibung des Projektes Chücha & Zieplfe. Näheres folgt demnächst.