Zum Inhalt springen

Baumschläfer Dryomys nitedula in der Terra Raetica

04.08.2020
Baumschläfer Dryomys nitedula in der Terra Raetica

Im grenzüberschreitenden Forschungsprojekt sollen Erkenntnisse über die Verbreitung, Lebensraumansprüche, genetische Verwandtschaft der Individuen im rätischen Dreieck gewonnen werden.

Das Projekt wird vom Naturpark Ötztal geleitet. Der Nationapark Stelvio und die UNESCO Biosfera Engiadina Val Müstair sind mit im Projekt beteiligt. Unterstützt wird es durch ein Kleinprojekt Terra Raetica. Regio Imst unterstützt in der Projektdurchführung. Die näheren Informationen sind in der Presseinformation zusammengestellt. Es ist eine deutsche und eine romanische Form verfügbar.

Wenn Sie den Baumschläfer beobachten oder beobachtet haben freuen wir uns sehr über eine diesbezügliche Information. Sie können uns per email schreiben, oder aber die Meldeplattform Wilde Nachbarn nutzen.

Das Projekt schliesst alle Mitglieder des Netzwerks Natura Raetica ein.

 

zurück