Zum Inhalt springen

Umwelteinsätze

Pubilkation von Fri 04.12.2020 Umweltbildung und Sensibilisierung

Firmen helfen mit die Kulturlandschaft im Unterengadin zu erhalten und die Biodiversität zu fördern

Für Firmen werden Teamevents für ihre Mitarbeitenden angeboten. In Zusammenarbeit mit dem WWF Schweiz verbringen Interessierte einen erlebnisreichen Tag mit viel Körpereinsatz und unterstützen so die Erhaltung der Biodiverisität im Unterengadin.Unter der Anleitung von Landwirten werden Trockensteinmauern ausgebessert, eingewachsene Trockenwiesen entbuscht oder Hecken gepflegt. Mehr Informationen unter Natur Aktiv Tage...

Seit Herbst 2021 besteht in Zusammenarbeit mit der TESSVM ein spezielles Angebot. Sie können drei Tage entweder in der renovierten Alp Tea oder im renovierten Maiensässkomplex Chant Sura verbringen und in der gleichen Zeit neben der aktiven Förderung der umgebenden Trockenwiesen und Flachmooren viel über die Geschichte, Natur und Landschaft im Unterengadin und im speziellen in der Gemeinde Valsot erleben. Falls Sie Interesse haben geben wir gerne nähere Auskunft. Schreiben Sie uns ein email info@proterra.ch oder schauen Sie sich das Angebot bei der Tourismusorganisation TESSVM an: NatürActiva.

Trockenmauer renovieren im Unterengadin

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Umwelt Einsatz Schweiz und der Pro Natura finden im Unterengadin regelmässig  Trockenmauerbaueinsätze statt. Mehr Informationen unter Trockenmauerbau...

2020 wurden in den Gemeinden Valsot, Scuol und Zernez Trockensteinmauern wiederinstandgestellt. Die Leitung der Einsätze mit Zivildienstleistenden wurden von der Stiftung Umwelteinsatz Schweiz geleitet.

Zudem fanden zwei Trockenmauer-Ferienarbeitswochen statt. Eine in S-charl, bei der Alp Tamangur Dadora und eine in Sent.

2021 wurden in den Gemeinden Zernez, Valsot und Scuol Trockensteinmauern wieder instandgestellt. Die Ferienarbeitswochen waren wieder in S-charl auf der Alp Tamangur Dadora und die zweite in Strada entlang der "senda da magliavirüclas".

2022 sind Projekte zur Wiederinstandstellung in Zernez, Guarda, Scuol und Strada geplant. Die Ferienarbeitswochen sind bereits ausgebucht. Beide sind eine Weiterführung der letztjährigen Arbeiten bei der Alp Tamangur Dadora und in Strada. Wir freuen uns sehr, dass so grosses Interesse an diesen beiden Trockensteinmauerbauwochen besteht und danken unseren freiwilligen Helferinnen und Helfern jetzt schon für ihre Arbeit.

Die Wiederinstandstellung wird durch den Kanton Graubünden (ANU), den Fonds Landschaft Schweiz und je nach Ort im Rahmen von Projekten der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) finanziell unterstützt. Die Gemeinden tragen durch Eigenleistungen bei. Ohne diese finanzielle Unterstützung könnten die Trockensteinmauern nicht wieder aufgebaut werden. Neben der finanziellen Unterstützung braucht es das Wissen um die Technik des Wiederaufbaus. Dieses wird bei den Zivildiensteinsätzen und den Ferienarbeitswochendurch Mitarbeitende der Stiftung Umwelt Einsatz Schweiz (SUS) sehr kompetent und sympathisch weitergegeben. Schuleinsätze werden durch Mitarbeitende der Bildungswerkstatt Bergwald (BWBW) ebenfalls sehr kompetent und sympathisch geleitet.

All denen die bereits mit dabei waren eine der vielen Mauern wiederinstandzustellen, es waren sehr viele Zivildienstleistende, Schülerinnen und Schüler und Freiwillige und die Leitenden der SUS und der BWBW danken wir ganz herzlich für die Unterstützung.

Dokumente: