Zum Inhalt springen

Wiederinstandstellung Chant Sura Chant Dadaint

Pubilkation von Fri 04.12.2020 Kultur und Natur

Wiederinstandstellung Chant Sura Chant Dadaint

Das Projekt zielt auf den Erhalt der Maiensässsiedlungen Chant Sura, Chant Dadaint samt der umgebenden vielfältigen Kulturlandschaft ab und hat drei Bereiche:

  • Wiederaufbau der noch erhaltenen und nicht bereits total verfallenen Gebäude der Maiensässe Chant Sura und Chant Dadaint.
  • Pflege und Inwertsetzung der umgebenden Landschaft mit ihren urgeschichtlichen und historischen Strukturen wie alte Bewässerungsgräben, alte Wege, verfallene Hausgrundrisse und Heuschleifwege. Die Landschaftspflege erfolgt durch Freiwilligeneinsätze.
  • Erhaltung und Vermittlung des Wissens der historischen Bauweise der Maiensässe und zur Nutzung der Gemeinschafts-Voralpen: Erstellung eines Kulturlandschaftsführers mit Informationen zur Landschafts- und Nutzungsgeschichte sowie Medienarbeit.

Der bisherige Wiederaufbau wurde durch den Kanton Graubünden (Amt für Kultur, Denkmalpflege), die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, dem Fonds Landschaft Schweiz, der Coorporaziun Energia Engiadina, der Gemeinde Valsot und die Arbeiten zur Förderung der Biodiversität um die Maiensässkomplexe durch das Amt für Natur und Umwelt unterstützt.

Bisher wurden 5 Gebäude wiederinstandgestellt. Es lohnt sich diese mal anzusehen.

Für 2021 suchen wir noch eine Finanzierung damit die letzten beiden verfallenen Gebäude ebenfalls wiederinstand gestellt werden können. Gleichzeitig wird das Nutzungskonzept erstellt. Die wiederinstandgestellten Gebäude sollen für Gruppeneinsätze für die Erhaltung und Förderung der Natur und Landschaft in der Region Chant Sura Chant Dadaint genutzt werden.

Falls Sie Interesse an einem solchen Einsatz haben freuen wir uns über eine Anfrage per email.