Zum Inhalt springen

Trockensteinmauer Wiederaufbau und Ferienarbeitswochen 2023

Pubilkation von Tue 28.02.2023 Kultur und Natur

Aktive Förderung zugunsten von Biodiversität und Landschaft

Dieses Jahr sind 3 Ferienarbeitswochen geplant. Sie werden alle von der Stiftung Umwelteinsatz Schweiz (SUS) geleitet und ausgeschrieben. Es sind bereits alle Ferienarbeitswochen die wir im Unterengadin anbieten ausgebucht. Es freut uns sehr, dass wir so viele Unterstützerinnen und Unterstützer haben.

Folgende Wochen finden statt:

FeWo Trockenmauer Zernez, 25.6. bis 1.7.2023

Am Rand eines beweideten Lärchenwaldes von Zernez in Richtung Brail auf der Sonnenseite gelegen ist das Gebiet Ertaset in dem die Ferienarbeitswoche stattfindet. Es ist eine wunderschöne Landschaft und man kann hier noch viele ehemalige Strukturen der früheren Nutzung entdecken. Die Mauer ist mehr doer weniger freistehend und bildet eine Begrenzung zwischen gemähten Wiesen und beweidetem Wald.

Diese Woche ist schon ausgebucht. Sie können sich jedoch unter folgendem link auf der Warteliste eintragen: FeWo Zernez

FeWo Trockenmauer Strada, 2.7. bis 8.7.2023

Die Trockenmauer säumt den nach Tschlin führenden Weg der ein Teil des Warzenbeisserpfads ist. Am Rand der bewirtschafteten Wiesen befindet sich eine grösstenteils freistehende Mauer die bereits während zwei Ferienarbeitswochen instand gestellt wurde. Jetzt fehlt noch ein Stück, welches 2023 abgeschlossen werden soll. Die oberhalb des Weges liegenden Flächen sind lückig bestockt und gehen über in artenreiche Trockenwiesen. Entlang der Baustelle merkt man den südlichen Charakter der durch die Bestockung aber auch immer wieder Schatten spendet.

Diese Woche ist schon ausgebucht. Sie können sich jedoch unter folgendem link auf der Warteliste eintragen. FeWo Strada

FeWo Trockenmauer Vnà, 16.7. bis 22.7.2023

Diese Woche ist schon ausgebucht. Sie können sich jedoch unter folgendem link auf der Warteliste eintragen. FeWo Vnà

 

In Guarda und Lavin werden Trockensteinmauern, ebenfalls mit der SUS im Rahmen von Zivildiensteinsätzen wieder instandgestellt.