Menu

Natur Aktiv Tage

Firmen engagieren sich mit ihren Mitarbeitenden für die Natur und Landschaft im Unterengadin. Unter der Anleitung eines Landwirts legen die Firmenangestellten eingewachsene Wiesen und Weiden frei, fällen und entasten Bäume, mähen Trockenweiden oder stellen verfallene Trockenmauern in Stand. Selbstverständlich darf auch die Verpflegung der freiwilligen Helfer und Helferinnen nicht zu kurz kommen. Den Teilnehmern werden natürlich nur regionale Produkte auf dem Feld oder dem Hof serviert.

Dank diesen Firmeneinsätzen gewinnen Tiere und Pflanzen wertvolle Lebensräume zurück. Die Bauern bekommen Unterstützung bei der Bewirtschaftung ihrer ertragsarmen aber artenreichen Weiden und Wiesen. Sie können ihre eigenen Produkte vermarkten und verdienen als Einatzleiter einen Zustupf. Die Firmenangestellten erleben einen eindrücklichen Einsatz ausserhalb ihres gewohnten Büroalltags und erfahren hautnah, welche Arbeit in einer gepflegten Kulturlandschaft steckt und wie wichtig diese für die Erhaltung der Artenvielfalt ist. Der Tourismus hofft, dass die Firmenangestellten nach dem eindrücklichen Arbeitseinsatz als Gäste in die Region zurückkehren.

Lanciert wurde das Projekt "NaturAktiv" im Rahmen des Modellvorhabens Inscunter vom WWF Schweiz in Zusammenarbeit mit den Landwirten und dem Tourismus. Mit Hilfe der Firmenangestellten soll das Hotspot-Gebiet der Artenvielfalt im Unterengadin erhalten und gefördert werden. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit WWF und Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair weitergeführt. Koordiniert werden die Einsätze vom WWF Schweiz. Für die Organisation vor Ort ist die Fundaziun Pro Terra Engiadina verantwortlich.

   

2015 wurden 11 Einsätze in den Gemeinden Scuol (Guarda, Ardez, Tarasp, Sent) und Valsot (Vnà) durchgeführt. 290 Teilnehmer waren in der Region um zum Erhalt der Biodiversität in Trockenwiesen und -weiden, Lärchenweidewäldern und Hecken beizutragen. D.h. es wurden mindestens 1'100 Stunden Arbeit geleistet um wertvolle Lebensräume aufzuwerten. Vielen Dank allen Teilnehmern und Landwirten für die Durchführung.